Bildende Kunst

Vergessen macht das Denken durchlässig

Menschen vergessen anders als Computer. Manchmal ist das Vergessen ärgerlich. Oft aber ist es angenehm, weil Ballast wegfällt.

Während europäische Höchstgerichte, wie zuletzt das deutsche Bundesverfassungsgericht, das "Recht auf Vergessen" für das Internet postulieren, lädt das Tiroler Landesmuseum zu einer famosen Erkundungstour ein: Was ist Vergessen? Was schadet und was hilft es? Wie lässt es sich steuern?

Geht es in unseren Gehirnen ähnlich zu wie in dem 120 Jahre alten Tiroler Liederbuch? Vieles ist vergilbt, verwischt, zerbröselt, alles ist brüchig, nur dort und da sind eine Überschrift und einige Wortfetzen. Trotz der Unvollständigkeit wären einige Fehlstellen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 01:20 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/vergessen-macht-das-denken-durchlaessig-80632795