Bildende Kunst

Wie wird ein Holzprügel zur Kunst?

Ein Vergleich von Florenz und Düsseldorf gibt Einblick in das Werden von Kunst und Künstlern.

Michelangelos unvollendetes Kruzifix aus Lindenholz, um 1562. SN/tiroler landesmuseum/casa buonarroti firenze
Michelangelos unvollendetes Kruzifix aus Lindenholz, um 1562.

Wann erreicht ein bearbeitetes Stück Stein oder Holz den Status als Kunstwerk? Die Zeitgenossen Michelangelos dürften das, was auf dem 27 Zentimeter langen Lindenholz zu erkennen ist, als unvollendet beurteilt haben. Wer aber Skulpturen Auguste Rodins kennt, könnte über diese visionäre Arbeitsweise ins Schwelgen verfallen.

Wann also ist ein Kunstwerk fertig? Und gar: Wer ist Künstler? Jeder Mensch, wie Joseph Beuys dies konstatiert hat, oder nur jemand, der sich in Handwerk, Wissen, Geschick und Genie dem Renaissance-Zampano Michelangelo ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 08:18 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/wie-wird-ein-holzpruegel-zur-kunst-116046679