Kultur

Deutsche Lyrikerin Monika Rinck erhält Ernst-Jandl-Preis

Der biennal vergebene Ernst-Jandl-Preis für Lyrik geht heuer an die deutsche Dichterin, Essayistin und Übersetzerin Monika Rinck. Das gab Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) am Mittwoch bekannt. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird am 1. Juli im Rahmen der Ernst-Jandl-Lyriktage (30. Juni bis 2. Juli) im steirischen Neuberg an der Mürz vergeben.

Drozda würdigte Monika Rinck als "Meisterin des poetischen Denkens". "Mit Monika Rincks ganz und gar eigensinnigen und unverwechselbaren Sprachschöpfungen kann man seine Geistesgegenwart trainieren, seinen Blick auf die Gegenwart schärfen und gegen die eigenen Gewohnheiten andenken, also auf höchst amüsante und vergnügliche Weise klüger werden." Die Jury bezeichnete Rincks Werk als "eine große Versuchsanordnung in Sachen Gegenwart".

Monika Rinck wurde 1969 in Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) geboren, studierte Religionswissenschaft, Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft in Bochum, Berlin und Yale. Sie veröffentlichte Gedichte, Essays, Prosa und Übersetzungen und lehrte unter anderem am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Rinck lebt als Autorin in Berlin. Für den Gedichtband "Honigprotokolle. Sieben Skizzen zu Gedichten, welche sehr gut sind" erhielt sie 2013 den Peter-Huchel-Preis, für ihr Gesamtwerk 2015 den renommierten Kleist-Preis. Zuletzt erschienen im Jahr 2015 ihr Essayband "Risiko und Idiotie. Streitschriften", das Hörbuch "Lieder für die letzte Runde" und der Band "Wir. Essay".

Der Ernst-Jandl-Preis für Lyrik wurde zum Gedenken an den im Jahr 2000 verstorbenen Autor und Dichter Ernst Jandl initiiert und wird seit dem Jahr 2001 im Zwei-Jahres-Rhythmus für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der deutschsprachigen Lyrik vergeben. In der fünfköpfigen Jury finden sich Friederike Mayröcker, Alfred Kolleritsch, Klaus Reichert, Paul Jandl und Thomas Poiss. Unter den bisherigen Preisträgern finde sich u.a. Michael Donhauser, Ferdinand Schmatz, Peter Waterhouse, Elke Erb und Franz Josef Czernin.

(APA)

Aufgerufen am 23.11.2017 um 12:52 auf https://www.sn.at/kultur/deutsche-lyrikerin-monika-rinck-erhaelt-ernst-jandl-preis-30352

Ernst-Lubitsch-Preis für Schauspieler Charly Hübner

Der Schauspieler Charly Hübner wird mit dem Ernst-Lubitsch-Preis des Clubs der Filmjournalisten Berlin ausgezeichnet. In "Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt" liefere der 44-Jährige die beste …

Meistgelesen

    Video

    Russland, Türkei und Iran für Konferenz der Völker Syriens
    Play

    Russland, Türkei und Iran für Konferenz der Völker Syriens

    Mit einer Konferenz zahlreicher syrischer Konfliktparteien wollen Russland, die Türkei und der Iran die Suche nach einer politischen …

    Schlagzeilen