Kultur

Die geheimnisvolle Exotik der verbotenen Talismane

Aus der Serie „Talisman“ (Detail). KH Graz SN/kh graz
Aus der Serie „Talisman“ (Detail). KH Graz

In der Heimat der iranischen Künstlerin Maryam Mohammadi sind sie offiziell verboten, wohl aber weit verbreitet und in Teilen der Bevölkerung sehr begehrt: Talismane. Wahrsagerinnen drücken sie einem in die Hand, wenn es etwa zwischenmenschliche Probleme gibt. Die seit 2009 in Graz lebende Fotografin Mohammadi hat sich nun dieses von Aberglauben und und Volksmagie geprägten Themas angenommen. Zum Auftakt der "Part of the game"-Reihe zeigt sie in der Kunsthalle Graz großformatige Nachstellungen der einschlägigen Motive mit realen Personen.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 19.06.2018 um 04:42 auf https://www.sn.at/kultur/die-geheimnisvolle-exotik-der-verbotenen-talismane-320668