Kultur

Die Sammlung Essl steht vor einem Neustart

Karlheinz Essl hat mit seiner Frau Agnes Essl seit den 1970er Jahren Kunst gesammlt. SN/sammlung essl privatstiftung/julia stix
Karlheinz Essl hat mit seiner Frau Agnes Essl seit den 1970er Jahren Kunst gesammlt.

Was 2014 im Niedergang von bauMax geplatzt ist, könnte in anderem Kontext gelingen: ein Zusammenwirken der Sammlung Essl und der Republik Österreich. Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) lädt für übermorgen, Donnerstag, zum Pressegespräch, in dem drei mächtige Männer und der Sammler Karlheinz Essl "die Zukunft der Sammlung Essl" schildern werden.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:58 auf https://www.sn.at/kultur/die-sammlung-essl-steht-vor-einem-neustart-375463