Kultur

Dolce & Gabbana zaubern Blumen auf die Krönchen für den Wiener Opernball

Zwei große Designer haben Anleihen bei Wolfgang Amadeus Mozart genommen. Romantisches "Hochzeit des Figaro"-Flair kam so auf die Tiara, die Debütantinnen im Februar zum Opernball tragen werden.

702 Swarovski-Kristalle und roséfarbenes Emaille sind in einer Tiara verarbeitet - in Blüten und Blättern etwa. Gold und silber schimmert sie. "Muntere Jugend, streue Blumen", heißt es beim "Figaro" und dann auch bei den italienischen Designern Domenico Dolce und Stefano Gabbana.

Staatsoperndirektor Dominique Meyer war bei der Präsentation in der Staatsoper am Dienstag schnell mit einem Urteil: "Ich bin kein Spezialist für Schmuck, aber dieses Werk berührt mich." In dieselbe Kerbe schlug Ballorganisatorin Maria Großbauer. Die freute sich, dass durch den Mozart-Bezug das Krönchen "noch mehr Oper geworden ist".

Der Einzug des Jungdamen- und Jungherrenkomitees ist Jahr für Jahr einer der Höhepunkte des Opernballes und gleichzeitig die Eröffnung einer rauschenden Ballnacht. Rund 150 Tanzpaare fiebern monatelang auf diesen Moment hin.

Glitzerndes Geschenk für Debütantinnen

Damen von 17 bis 24 Jahre, die ihr Debüt auf dem Opernball-Parkett geben, bekommen die Tiara aus dem Hause der Tiroler Kristallglasherstellers geschenkt. Im Gegenzug müssen sie eine Eintrittskarte für 120 Euro erwerben, etwas für Outfit und Make-up ausgeben - und den Linkswalzer beherrschen.

Das Dolce&Gabbana-Model mit der Tiara SN/dolce&gabbana
Das Dolce&Gabbana-Model mit der Tiara

Birgit Berthold-Kremser, Swarovski-Vizepräsidentin: "Die Tiara besticht durch die Leichtigkeit und Exklusivität, die Dolce & Gabbana ihr gegeben haben. Die Designer haben sich den Opernball-Termin am 8. Februar notiert, wir hoffen auf ihr Kommen."

Aufgerufen am 23.10.2018 um 06:01 auf https://www.sn.at/kultur/dolce-gabbana-zaubern-blumen-auf-die-kroenchen-fuer-den-wiener-opernball-20765539

Kommentare

Schlagzeilen