Kultur

Ein Heimatdichter soll neu positioniert werden

65 Projekte im "Rosegger-Jahr 2018" dienen der Hinterfragung von Waldbauernbuben-Klischees. .

Peter Rosegger. SN/archiv
Peter Rosegger.

Es gab eine Zeit, da gehörte die Lektüre seiner Werke zum Pflichtprogramm heimischer Schulkinder. Spätestens seit der Jahrtausendwende ist der steirische Dichter, Schriftsteller und Journalist Peter Rosegger (1843-1918) aber zunehmend in Vergessenheit geraten. Zwei Jubiläen - vor 175 Jahren wurde Rosegger geboren, gleichzeitig jährt sich heuer sein Todestag zum 100. Mal - nimmt die Steiermark zum Anlass, um das "steirische Universalgenie" wieder ins Bewusstsein zu rufen.

"Es gilt das Klischee des romantisch verklärten, im Winter durch tiefen Schnee ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:05 auf https://www.sn.at/kultur/ein-heimatdichter-soll-neu-positioniert-werden-23614894