Kultur

Eine schrecklich nette Familie in schrecklichen Zeiten

Ernst Lothars "Der Engel mit der Posaune" ist im Theater in der Josefstadt als verdichtete Dramatisierung zu sehen.

Henriette Alt (Maria Köstlinger) erlebt Umbrüche.  SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Henriette Alt (Maria Köstlinger) erlebt Umbrüche.

Ein paar Jahrzehnte in drei Stunden unterzubringen verlangt Tempo auf der Theaterbühne. Aber was das für Jahrzehnte waren! Von einem Kaiserreich in der Mitte Europas mit über 50 Millionen Untertanen blieb eine kleine Republik mit sechs Millionen Einwohnern, und mittendrin war die stolze Klavierbauerdynastie Alt in der Wiener Seilerstätte 10. Ein Engel mit Posaune schmückte die Fassade, er gab dem Roman von Ernst Lothar den Titel. Das Theater in der Josefstadt hat eine von Susanne F. Wolf dramatisierte Fassung herausgebracht, die Premiere am Samstag hatte das Zeug zu einem packenden Abend voll von faszinierenden Szenen in Schwarz-Weiß-Ästhetik.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.11.2018 um 06:59 auf https://www.sn.at/kultur/eine-schrecklich-nette-familie-in-schrecklichen-zeiten-17032870