Kultur

Engelbert Dollfuß kommt nach St. Pölten

Niederösterreich eröffnet das erste Haus der Geschichte in Österreich und sichert sich dafür das meistdiskutierte Porträt des Landes.

Das umstrittene Dollfuß-Porträt. SN/daniel hinterramskogler
Das umstrittene Dollfuß-Porträt.

Österreichs umstrittenstes Gemälde hat einen neuen Standort. Mit lichten Augen und winzigem Lächeln blickt Engelbert Dollfuß ab morgen, Samstag, die Besucher im Haus der Geschichte in St. Pölten an. Der klare, gerade Blick wirkt resolut, die griffbereite Hand vermittelt Tatkraft.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 26.09.2018 um 08:55 auf https://www.sn.at/kultur/engelbert-dollfuss-kommt-nach-st-poelten-17188483