Kultur

Falco-Musical begeisterte bei Premiere in Kempten

Die Uraufführung von "Falco - Das Musical" ist vom Publikum in Kempten in Bayern mit viel Applaus gefeiert worden. Rund 2.000 Zuschauer sahen am Freitagabend in der Veranstaltungshalle BigBox Allgäu eine bunte, bildgewaltige und teilweise schrille Show über das Leben des österreichischen Popstars. Die Österreich-Premiere findet am 28. März in Salzburg statt.

Schrille Show über das Leben von Falco.  SN/APA (dpa)/Armin Weigel
Schrille Show über das Leben von Falco.

Vor allem Sänger und Schauspieler Alexander Kerbst erhielt reichlich Szenenapplaus vom Premierenpublikum, als er Falcos Hits wie "Rock Me Amadeus" und "Der Kommissar" live auf der Bühne interpretierte. Er ähnelte nicht nur äußerlich dem exzentrischen Musiker, Kerbst war auch stimmlich sehr nahe am Original.

In wenigen Wochen, am 19. Februar, wäre Falco 60 Jahre alt geworden. Er war erst 40, als er bei einem Autounfall in der Dominikanischen Republik ums Leben kam. 19 Jahre nach seinem Tod soll das Musical der Poplegende ein Denkmal setzen. Mit Tanzeinlagen, Spielszenen und Original-Videosequenzen geben der Passauer Produzent Oliver Forster und Regisseur Peter Rein in der Show einen Einblick in die Gefühlswelt des gebürtigen Wieners Hans Hölzel (1957-1998). Das Publikum erlebt dabei sowohl den kometenhaften Aufstieg Falcos als auch dessen tiefen Absturz.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.11.2018 um 07:05 auf https://www.sn.at/kultur/falco-musical-begeisterte-bei-premiere-in-kempten-507856

Schlagzeilen