Film & TV

"Planet Ottakring": Bleiche Kleinganoven in der Vorstadt

Kommt eine deutsche Wirtschaftsstudentin nach Ottakring, will die lokale Ökonomie erforschen, und trifft als Erstes auf den Grätzelcasanova: Das kann ja nur heiter werden.

Und richtig, "Planet Ottakring", das Kinodebüt von "Schnell ermittelt"-Regisseur Michi Riebl, ist klassisches Vorstadtkomödienmaterial. Da gibt's den goscherten Strizzi Sammy ("Copstories"-Star Michael Steinocher), die Ex mit den komplizierten Ansprüchen (Maddalena Hirschal), eine kaltherzige Geschäftsfrau mit mafiösen Ambitionen (Susi Stach), ein paar harmlos-dämliche Kieberer, einige Kleinganoven. Und eben jetzt die angehende Wirtschaftswissenschafterin Valerie (Cornelia Gröschel).

Machtverhältnisse außer KontrolleWen es allerdings nicht mehr gibt, ist der lokale Pate Disko, der bis vor Kurzem in der Gegend alle Konflikte in Schach hielt. Disko ist unsanft entschlafen, seither sind die Machtverhältnisse außer Kontrolle. Und er hat ausgerechnet dem Schlawiner Sammy seine geheimen Aufzeichnungen über Kaufkraft und Schulden im Bezirk hinterlassen. Immerhin, Sammy hat die Unterstützung seines makroökonomisch gebildeten Opas (Lukas Resetarits) und das Herz am rechten Fleck. Gemeinsam entwickeln sie eine revolutionäre Idee, die Valerie nicht nur romantisch begeistert. "Planet Ottakring" ist ein passabel witziger Film, der eine Menge der Talente auf die Leinwand holt, die bisher vor allem im Fernsehen gute Arbeit leisten. Für echten Kult dürfte eines fehlen: Für ein realistisches Ottakring ist die Besetzung bemerkenswert milchgesichtig. Bei Österreichs vielfältiger Schauspielszene ist das schwer zu rechtfertigen.

Film: Planet Ottakring. Gangsterkomödie, Österreich 2015. Regie: Michi Riebl. Mit Michael Steinocher, Cornelia Gröschel, Susi Stach, Lukas Resetarits, Sandra Cervik. Start: 14. 8.

(SN)

Aufgerufen am 19.06.2018 um 08:12 auf https://www.sn.at/kultur/film-tv/planet-ottakring-bleiche-kleinganoven-in-der-vorstadt-2234053

Zwei Festnahmen nach Mord in Wien-Ottakring

Ein Streit dürfte der Auslöser für eine Bluttat in Wien-Ottakring gewesen sein: Ein 16-Jähriger und eine 28-jährige Frau sollen für den Tod eines 35 Jahre alten, psychisch beeinträchtigen Mannes …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite