Kultur

Franziska vom Heede erhält Kleist-Förderpreis 2017

Autorin Franziska vom Heede erhält den Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker 2017. Das teilte die Jury am Montag in Frankfurt/Oder mit. Das Stück "Tod für eins achtzig Geld" um vier Cousins, die aus dem Tod ihres Großvaters auf makabre Weise Kapital schlagen wollen, sei sehr fantasievoll und überraschend angelegt. Das Theaterstück wird vom Staatstheater Hannover am 1. Juni uraufgeführt.

Preis für Stück "Tod für eins achtzig Geld".  SN/APA (dpa)/Patrick Pleul
Preis für Stück "Tod für eins achtzig Geld".

Die aus Hamburg stammende 25-Jährige überzeuge durch extrem gute Sprachqualität und tolle sprachliche Bilder, erklärte der Jury-Vorsitzende Florian Vogel. Der Preis ist benannt nach dem in Frankfurt geborenen Dichter Heinrich von Kleist (1777-1811). Die Stadt vergibt den mit 7.500 Euro dotierten Preis zusammen mit dem Kleist-Forum, den Ruhrfestspielen Recklinghausen und der Dramaturgischen Gesellschaft. Er gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für junge deutschsprachige Autoren.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 25.09.2018 um 03:23 auf https://www.sn.at/kultur/franziska-vom-heede-erhaelt-kleist-foerderpreis-2017-524221

Schlagzeilen