Kultur

Goran Bregovic: "Jugoslawien ist ein emotionaler Begriff"

Musiker Goran Bregovic sagt, er sei Jugoslawe, auch wenn es das Land längst nicht mehr gibt. Seine Musik hält das Völkergemisch lebendig.

Goran Bregovic. SN/kubat&partners
Goran Bregovic.

Goran Bregović ließ mit seinen Musikern bei einem Konzert in Wien den Rock vom Balkan aufleben. Damit hält der Musiker und Komponist aus Sarajevo, berühmt unter anderem für den Sound zahlreicher Filme von Emir Kusturica, etwas lebendig, dass der Krieg auf dem Balkan auszulöschen versuchte: multikulturelle Vermischung. Er sei an einer "Grenzlinie von Sprachen, Religionen und Kulturen" aufgewachsen, sagt Bregovic. Das macht sich unter anderem bemerkbar, wenn er an den Sound der bosnische Rocklegende "Bijelo Dugme" erinnert.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 11:45 auf https://www.sn.at/kultur/goran-bregovic-jugoslawien-ist-ein-emotionaler-begriff-20398840