Kultur

Gustavo Dudamel dirigiert erstmals Wiener Neujahrskonzert

Der venezolanische Dirigent Gustavo Dudamel dirigiert heute erstmals das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

Die ORF-Übertragung aus dem Goldenen Saal des Musikvereins erreicht am Neujahrsvormittag etwa 50 Millionen Zuseher in aller Welt. Traditionell stehen Werke der Musikerdynastie Strauß auf dem Programm - mit den fixen Zugaben des "Donauwalzers" und des "Radetzky-Marschs".

Mit dem 35-jährigen Dudamel steht der bisher jüngste Dirigent des Traditionskonzerts am Pult, auch wenn ihn mit den Wiener Philharmonikern bereits eine längere Zusammenarbeit verbindet. Im Vorjahr hatte Mariss Jansons bereits zum dritten Mal das Neujahrskonzert geleitet. Die Liveübertragung auf ORF 2 und Ö1 startet um 11.15 Uhr.

Das Programm

Das Programm für das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2017 steht. So wird das Debütdirigat von Gustavo Dudamel bei der Traditionsveranstaltung selbstverständlich wieder primär im Zeichen der Strauß-Dynastie stehen. Den Auftakt macht allerdings Franz Lehar mit dem "Nechledil"-Marsch aus der Operette "Wiener Frauen" - und Emile Waldteufel mit dem Walzer "Les Patineurs".

Nicht enthalten in der Programmliste sind die Zugaben - fix rechnen darf man allerdings mit dem "Donauwalzer" von Johann Strauß Sohn und dem "Radetzky-Marsch" von Johann Strauß Vater. Im Folgenden das Programm:

Franz Lehar Nechledil Marsch aus der Operette "Wiener Frauen"
Emile Waldteufel Les Patineurs. Walzer, op. 183
Johann Strauß (Sohn) 'S gibt nur a Kaiserstadt, 's gibt nur a Wien; Polka, op. 291
Josef Strauß Winterlust. Polka schnell, op. 121
Johann Strauß (Sohn) Mephistos Höllenrufe. Walzer, op. 101
Johann Strauß (Sohn) So ängstlich sind wir nicht! Polka schnell, op. 413
PAUSE
Franz von Suppe Ouvertüre zur Operette "Pique Dame"
Carl M. Ziehrer Hereinspaziert! Walzer aus der Operette "Der Schätzmeister", op. 518
Otto Nicolai "Mondaufgang" aus der Oper "Die lustigen Weiber von Windsor" Chor: Wiener Singverein, Künstlerische Leitung: Johannes Prinz
Johann Strauß (Sohn) Pepita-Polka, op. 138
Johann Strauß (Sohn) Rotunde-Quadrille, op. 360
Johann Strauß (Sohn) Die Extravaganten. Walzer, op. 205
Johann Strauß (Vater) Indianer-Galopp, op. 111
Josef Strauß Die Nasswalderin. Polka mazur, op. 267, Arrangement Wolfgang Dörner
Johann Strauß (Sohn) Auf zum Tanze! Polka schnell, op. 436
Johann Strauß (Sohn) Tausend und eine Nacht. Walzer nach Motiven der Operette "Indigo", op. 346
Johann Strauß (Sohn) Tik-Tak. Polka schnell, op. 365
Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 09:34 auf https://www.sn.at/kultur/gustavo-dudamel-dirigiert-erstmals-wiener-neujahrskonzert-566602

Schlagzeilen