Kino

10. Verleihung der Österreichischen Filmpreise

Am Donnerstagabend versammelt sich die heimische Kinobranche wieder in Grafenegg, um das Jubiläum des Österreichischen Filmpreises zu begehen: Zum 10. Mal werden die Auszeichnungen verliehen. Dabei geht Jessica Hausners Thriller "Little Joe" mit zehn Nominierungen als Favorit in die Gala. Die Preise werden in insgesamt 17 Kategorien vergeben.

Jessica Hausner gilt als Favoritin SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Jessica Hausner gilt als Favoritin

Das Nominiertenfeld ist heuer stark weiblich geprägt, finden sich doch sowohl in der Sparte Regie als auch in jener des Besten Spielfilms ausschließlich Arbeiten von Filmemacherinnen. Neben "Little Joe" sind hier Marie Kreutzers Psychostudie "Der Boden unter den Füßen" und Sudabeh Mortezais Prostituiertenporträt "Joy" im Rennen. Auch bei den Hauptdarstellerinnen machen sich "Joy"-Schauspielerin Joy Anwulika Alphonsus, die bereits in Cannes für "Little Joe" ausgezeichnete Emily Beecham und Valerie Pachner ("Der Boden unter den Füßen") das Rennen unter sich aus. Bei den Herren indes haben Georg Friedrich ("Kaviar"), Valentin Hagg ("Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein") und Tobias Moretti ("Gipsy Queen") Chancen auf die von VALIE EXPORT gestaltete Trophäe.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.11.2020 um 03:16 auf https://www.sn.at/kultur/kino/10-verleihung-der-oesterreichischen-filmpreise-82735033

Kommentare

Schlagzeilen