Kino

Als Österreich Monroes Rock fliegen ließ

Das Academy-Museum in Los Angeles wirft in einer opulenten Filmreihe einen Blick auf Emigranten in Hollywood von Wilder bis Baum.

Als das Academy Museum of Motion Pictures, ein 484 Millionen US-Dollar (427 Mill. Euro) teures Gebäude in Los Angeles, im September nach zehn Jahren Konzeptionen und mehrfacher Verschiebung seine Türen öffnete, wurde es kurz darauf in der jüdischen Publikation "Forward" dafür kritisiert, dass es die grundlegende Rolle jüdischer Einwanderer in der Filmindustrie vernachlässige. Der Titel des Artikels lautete: "Juden haben Hollywood gebaut. Warum wird ihre Geschichte aus dem Museum der Academy gelöscht?"

Man kann in dem Museum der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.05.2022 um 09:20 auf https://www.sn.at/kultur/kino/als-oesterreich-monroes-rock-fliegen-liess-114934015