Analyse

92. Oscars: Die Nacht der guten Vorsätze

Vier Preise für eine wilde koreanische Gesellschaftshorrorsatire: "Parasite" war der Überraschungsieger der Oscarnacht - und sein Regisseur Bong Joon Ho ist damit Preisträger einer Branche, die so gerne anders wäre.

(function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0];if(d.getElementById(id))return;js=d.createElement(s);js.id=id;js.src='//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&version=v2.3';fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}(document,'script','facebook-jssdk')); "Nur eine lokale Preisverleihung" hatte Bong Joon Ho die Oscarnacht im Vorfeld genannt, und wurde damit x-fach zitiert. Vielleicht hat genau das die Academy herausgefordert: Am Sonntagabend wurden er und sein Film "Parasite" in vier Hauptkategorien geehrt - und damit ist erstmals ein nicht englischsprachiger Film der große Sieger einer Oscarnacht. Bester Film, beste Regie, bestes Drehbuch und bester "Internationaler Film": "Parasite", dieser drastische koreanische Film über Neid und Klassenkampf und darüber, wie eine arme Familie sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 08:02 auf https://www.sn.at/kultur/kino/analyse-92-oscars-die-nacht-der-guten-vorsaetze-83245150