Kino

"Ben is Back" und "Beautiful Boy": Amerika im Drogenrausch

Zwei Filme tauchen tief in den US-amerikanischen Mittelstand: In "Ben is Back" und in "Beautiful Boy" geht es um süchtige Teenager.

"Ich hab mich geborgen gefühlt, geliebt, lebendig, und vollständig." So beschreibt der süchtige Ben (gespielt von Lucas Hedges) in "Ben is Back" seiner Mutter Holly (Julia Roberts) das Gefühl, high zu sein. Seit 77 Tagen hat Ben keine Drogen genommen. Er ist aus der Entzugsklinik nach Hause gekommen, um Weihnachten zu feiern, und seither geht alles schief. Dabei ist Ben einer, der schon von seiner Familie her geborgen und geliebt ist. Trotzdem hat er eine Sucht entwickelt. Das ist der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 08:58 auf https://www.sn.at/kultur/kino/ben-is-back-und-beautiful-boy-amerika-im-drogenrausch-64568293