Kino

"Berlin, Berlin": Im Jogginganzug zur Hochzeit im Patschenkino

Lolle aus "Berlin, Berlin" hätte es fast zum Kinostar geschafft. Dank Corona feiert die patscherte Wahlberlinerin jetzt zumindest Netflix-Premiere in ihrem ersten Film. Kinder, wie die Zeit vergeht!

Sie steht im Schlagobersgupf-Brautkleid vor dem Priester, an ihrer Seite der Mann, für den sie sich entschieden hat, und dann kommt der fesche Unverlässliche mit Motorrad und unterbricht die Zeremonie: Der Beginn des Films "Berlin, Berlin" fühlt sich an, wie in einen ausgelatschten, etwas ranzigen Jogginganzug reinzuschlüpfen. Der war zwar schon vor 18 Jahren nicht wirklich fesch, passt überraschend aber immer noch.

Im Fernsehen war Lolle 86 Folgen lang präsent

Ab 2002 versuchte sich Lolle (gespielt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 06:36 auf https://www.sn.at/kultur/kino/berlin-berlin-im-jogginganzug-zur-hochzeit-im-patschenkino-87075043