Kino

Blues im Auftrag des Herrn

Jake und Elwood starteten vor 40 Jahren, um ihre Band wieder zusammenzubringen - und dabei halb Chicago zu demolieren. Die Chaos-Komödie mit dem umwerfenden Soundtrack wurde trotz schwieriger Vorzeichen zum anhaltenden Kult-Erfolg.

Dan Aykroyd und John Belushi als „Blues Brothers“. SN/www.picturedesk.com/mptv
Dan Aykroyd und John Belushi als „Blues Brothers“.

In schwarzen Anzügen, mit schwarzen Hüten und schwarzen Sonnenbrillen bekleidet ziehen die Brüder Jake und Elwood Blues durch die Gegend. Kein Wunder, dass man sie für Regierungsbeamte hält. Tatsächlich sind sie Musiker, und sie sind dabei, ihre alte Band wieder zusammenzutrommeln: Das kirchlich betriebene Waisenhaus, in dem die beiden aufgewachsen sind, muss schließen, weil es Schulden hat, und ein Auftritt der "Blues Brothers" soll Abhilfe schaffen.

Und obwohl Jake gerade erst eine Gefängnisstrafe abgesessen hat, legen sich die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 07:22 auf https://www.sn.at/kultur/kino/blues-im-auftrag-des-herrn-94246588