Kino

Crossing Europe abgesagt, aber voller Pläne

Eine Absage des Filmfestivals sei unabwendbar. Gegenüber den SN sagte Intendantin Christine Dollhofer, sie sei derzeit damit befasst, sich einen Überblick zu verschaffen.

Christine Dollhofer musste das Crossing Euro Filmfestival absagen. SN/a-kp
Christine Dollhofer musste das Crossing Euro Filmfestival absagen.

Das Programm ist seit dieser Woche fix - doch "es ist aus heutiger Sicht nicht vorstellbar, das Festival am 21. April zu eröffnen", heißt es mit großem Bedauern am Mittwochnachmittag aus dem Crossing Europe Festivalbüro in Linz. Eine Absage sei unabwendbar, eine Verschiebung des Festivals sei aufgrund rechtlicher Vereinbarungen und personeller und finanzieller Ressourcen. Gegenüber den SN sagte Intendantin Christine Dollhofer, sie sei derzeit damit befasst, sich einen Überblick zu verschaffen: "Im Moment sind wir mit einer Kostenevaluierung beschäftigt: Welche ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 07:30 auf https://www.sn.at/kultur/kino/crossing-europe-abgesagt-aber-voller-plaene-85041076