Kino

"Die bauliche Maßnahme": Der Zaun, der die Menschen bewegt

Diagonale: Die Doku "Die bauliche Maßnahme" illustriert Zeitgeschichte.

Aufgeladene Stimmung an der Brenner-Grenze: Szene aus „Die bauliche Maßnahme“ von Nikolaus Geyrhalter. SN/ngf geyrhalterfilm
Aufgeladene Stimmung an der Brenner-Grenze: Szene aus „Die bauliche Maßnahme“ von Nikolaus Geyrhalter.

Wenn einem die Wahrheit unangenehm ist, sucht man gerne nach Ausflüchten und schlägt zur Verschleierung derselben sprachliche Pirouetten. So geschehen im Fall des von der österreichischen Bundesregierung in Zeiten der starken Flüchtlingsbewegungen angeordneten Grenzzauns. Von "technischen Sicherungen" und einer "baulichen Maßnahme" war da in Politikerkreisen die Rede. "Die bauliche Maßnahme" lautet auch der Titel des neuen Dokumentarfilms von Nikolaus Geyrhalter, der insbesondere den Fokus auf die Grenzregion Brenner legt.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.08.2018 um 04:20 auf https://www.sn.at/kultur/kino/die-bauliche-massnahme-der-zaun-der-die-menschen-bewegt-25395574