Kino

Die Globes blieben golden, aber glanzlos

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten fand die Verleihung der Golden Globes ohne nennenswerte Öffentlichkeit statt. Es ist der Niedergang einer Auszeichnung, der sich lange angekündigt hat.

Jane Campion und Steven Spielberg sind die großen Sieger der 79. Golden Globes: Campion erhielt den Regiepreis für ihren Neo-Western "Power of the Dog" (auf Netflix), der Film wurde als bestes Drama ausgezeichnet und Kodi Smit-McPhee als bester Nebendarsteller. Und Spielbergs Neuauflage der "West Side Story" (im Kino) erhielt Globes als bestes Musical, für die Regie, und Anita-Darstellerin Ariana DeBose als beste Nebendarstellerin.

Anwesend war niemand von den Ausgezeichneten. Die Verleihung, die bis vor wenigen Jahren ihren Ruf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 11:53 auf https://www.sn.at/kultur/kino/die-globes-blieben-golden-aber-glanzlos-115267585