Kino

Eine Frau stemmt ihr Leben mit Bravour

Kraftsport und Intellektualität sind keine Gegensätze: Mit "Gwendolyn" gelingt Ruth Kaaserer ein apartes Porträt einer faszinierenden Person.

Eine Frau, deren Schicksal Mut macht: Gwendolyn Leick in Aktion. SN/serafin spitzer
Eine Frau, deren Schicksal Mut macht: Gwendolyn Leick in Aktion.

Sie ist 67 Jahre alt, pensionierte Anthropologin und betreibt seit 13 Jahren eine für Frauen in diesem Alter ungewöhnliche Sportart: Gewichtheben. Gwendolyn Leick wurde die in Oberaichwald (Kärnten) geboren, wuchs in Graz auf und fuhr in den 1970er-Jahren nach London, um im Dialog mit dem British Museum ihre Doktorarbeit über babylonische Flüche zu schreiben. Sie blieb auf der Insel und betrat im Alter von 50 Jahren erstmals ein Fitnessstudio. Damals mit der Absicht, ein paar Kilo abzumagern und "den Hintern zu straffen". Aus dem Umgang mit Hanteln erwuchs eine neue Leidenschaft.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 22.07.2018 um 04:31 auf https://www.sn.at/kultur/kino/eine-frau-stemmt-ihr-leben-mit-bravour-25598740