Kino

Entführungskrimi im Kino: Ohne Taktik geht nichts

Marion Mitterhammers erste Regiearbeit, gemeinsam mit ihrem Ehemann Hans-Günther Bücking, schildert einen brutalen Entführungsfall.

Marion Mitterhammer und Harald Krassnitzer im Krimi „Taktik“. SN/einhorn film
Marion Mitterhammer und Harald Krassnitzer im Krimi „Taktik“.

Glatt läuft hier gar nichts. Die Geiselnehmer sind narzisstische Stümper, der Verhandlungsspezialist aus Wien ein eitler Nichtskönner, und der Polizist, der mit den Verbrechern telefoniert, weil sonst niemand da ist, macht es halt, so gut er kann. "Taktik" heißt der Film, der lose auf einer realen Entführung in einem Grazer Gefängnis in den 90er-Jahren beruht: Drei Männer mit langen Haftstrafen brachten in der Gefängniskantine drei Frauen in ihre Gewalt, um sich einen Weg in die Freiheit zu erpressen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:28 auf https://www.sn.at/kultur/kino/entfuehrungskrimi-im-kino-ohne-taktik-geht-nichts-120907141