Kino

Filmfestival Cannes: Bitte nichts verraten von den Filmen!

In Cannes werden am Samstag Preise vergeben - das ist fix. Sonst ist vieles ein großes Geheimnis. Die Diskussion um die Spoiler-Kultur hat auch Cannes erreicht.

"Ich liebe Kino. Sie lieben Kino. Es ist die Reise, eine Geschichte zum ersten Mal zu entdecken." So beginnt der offene Brief, den Quentin Tarantino vor der Cannes-Pressevorführung von "Once Upon a Time … in Hollywood" verlesen ließ.

Regisseur Quentin Tarantino schreibt mit der Bitte an die Kritikerinnen und Kritiker in Cannes, möglichst wenig von seinem Film zu verraten, um die Erfahrung für späteres Publikum nicht frühzeitig zu verderben.

Sein Film spielt in Hollywood im Jahr ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 09:52 auf https://www.sn.at/kultur/kino/filmfestival-cannes-bitte-nichts-verraten-von-den-filmen-70732288