Kino

Filmfestival Locarno letztmals unter Leitung von Chatrian

Das internationale Filmfestival von Locarno steht heuer letztmals in der Verantwortung des künstlerischen Direktors Carlo Chatrian. Er gehört künftig zum Leitungsteam der Berlinale. Die 71. Ausgabe des Schweizer Festivals wird heute Abend mit dem französischen Spielfilm "Teamgeist" von Vianney Lebasque und der Kurzfilmkomödie "Freiheit" aus Hollywood mit Stan Laurel und Oliver Hardy eröffnet.

Chatrian gehört künftig zum Leitungsteam der Berlinale SN/APA (AFP)/TOBIAS SCHWARZ
Chatrian gehört künftig zum Leitungsteam der Berlinale

In den kommenden elf Tagen werden mehr als 200 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilme aus aller Welt gezeigt. Chatrian betonte, dass sich viele Filme "auf persönliche Geschichten konzentrieren". Die Konflikte der Gegenwart seien "aber als Donnergrollen im Hintergrund erkennbar." Das Festival endet am 11. August mit der Preisvergabe. Im Hauptwettbewerb um den Goldenen Leoparden konkurrieren 15 Filme, Österreich ist diesmal nicht vertreten.

Regisseure des Wettbewerbs, die auch ein breites Publikum kennt, sind etwa der mehrfach preisgekrönte Südkoreaner Hong Sangsoo, der seinen neuen Film "Gangbyun Hotel" zeigt. Erst in Fachkreisen bekannt ist der Amerikaner Kent Jones, der mit "Diane" drei Preise am Tribeca Film Festival gewonnen hat und jetzt mit diesem Film in Locarno ins Rennen steigt. Aus Deutschland ist etwa "Wintermärchen" von Jan Bonny zu sehen, der sich um junge Rechtsextreme dreht. Der außergewöhnlichste Beitrag im Concorso internazionale ist aber wohl der argentinische Film "La Flor" von Mariano Linas: Er dauert nicht weniger als 14 Stunden. Es sei eine Hommage an die Filmgeschichte in mehreren Episoden, sagte Chatrian. Gezeigt wird das Werk in mehreren Tranchen.

Immerhin in der Jury für den internationalen Wettbewerb, der heuer der chinesische Regisseur Jia Zhang-ke vorsteht, findet sich mit Filmemacherin Tizza Covi eine Österreicherin. Und mehrheitlich österreichisch produziert ist "Chaos" der Syrerin Sara Fattahi, die mit ihrem Debüt "Coma" 2015 unter anderem auch auf der Viennale erfolgreich war. In ihrem neuen, von Little Magnet Films produzierten Werk, das in der Sektion der zeitgenössischen Filmemacher Weltpremiere feiert, porträtiert die 35-Jährige drei syrische Frauen, die zu unterschiedlichen Zeiten leben und in ihrem Schicksal doch verbunden sind.

Auf dem Roten Teppich werden mehrere internationale Stars erwartet: Ethan Hawke holt am 8. August einen Excellence Award ab und präsentiert seinen neusten Film "Blaze". Im Blitzlichtgewitter stehen werden auch die US-Schauspielerin Meg Ryan oder der französische Oscar-Preisträger Jean Dujardin ("The Artist").

(S E R V I C E - www.locarnofestival.ch)

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 06:17 auf https://www.sn.at/kultur/kino/filmfestival-locarno-letztmals-unter-leitung-von-chatrian-37183909

Kommentare

Schlagzeilen