Kino

"Fritzi - Eine Wendewundergeschichte": Auf einmal war die Grenze weg

"Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" führt in den Sommer von 1989.

Ein Hase hoppelt, Geflatter im Gebüsch, der Blick hebt sich, im Hintergrund ein hoher Grenzzaun. Eine Gestalt rennt in Richtung Grenze, die Musik setzt aus: "Stehen bleiben oder ich schieße", ein Schuss. Nein, doch keine Idylle hier.

"Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" ist ein Kinderfilm, sogar Zeichentrick, ein niedlicher Hund spielt eine wichtige Rolle, zwei zwölfjährige Freundinnen. Aber kindisch ist dieser Film, der kurz vor dem 30. Wende-Jubiläum ins Kino kommt, deshalb noch lang nicht. Nach dem Kinderbuch "Fritzi ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 08:55 auf https://www.sn.at/kultur/kino/fritzi-eine-wendewundergeschichte-auf-einmal-war-die-grenze-weg-77430778