Kino

"Joker": Der böse Clown hält der Welt den Spiegel vor

Ein Meisterwerk? Oder eine gefährliche filmische Rechtfertigung von Gewalt? "Joker" heimst Preise ein und löst Kontroversen aus.

Aha, aha, "Meisterwerk": Als Oscarkandidat hatte schon Venedig-Intendant Alberto Barbera den Film angekündigt. Und seit seiner Premiere Anfang September ist er unter Kinofans der meistdiskutierte Neustart, der wahlweise als grandios, als brandgefährlich, als Meilenstein, als Rechtfertigung für die Revolution, als rassistisch, als frauenfeindlich eingestuft wird.

Sogar Kinopopulist Michael Moore meldete sich auf Facebook zu Wort: "Uns ist gesagt worden, wir sollen den Film meiden, dass er gewaltsam und krank und moralisch korrupt sei. Ich bin gegenteiliger Meinung: Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 01:41 auf https://www.sn.at/kultur/kino/joker-der-boese-clown-haelt-der-welt-den-spiegel-vor-77433175