Kino

Kämpfer gegen das Sterben der Dörfer

Kein Wirt. Kein Kaufhaus. Landflucht, Abwanderung. Wird das Dorf als Lebensraum sterben? Nicht unbedingt. Es gibt auch oder gerade wegen Globalisierung und Digitalisierung neue Chancen.

Letzte Nahversorgerin: Gudrun Oberkofler im Lungau. SN/ngf
Letzte Nahversorgerin: Gudrun Oberkofler im Lungau.

"…und es findet im Dorf nichts mehr statt", sagt Gudrun Oberkofler. Eigentlich sollte sie schon in Pension sein. Aber sie findet keine Nachfolge für ihren Lebensmittelladen. Nahversorgerin ist Oberkofler. Aber ihr Laden ist viel mehr: ein letzter Treffpunkt, ein Platz des Austausches und des Treffens und Oberkofler ist eine der letzten ihrer Art im Lungau. St. Margareten, 731 Einwohner - auch dorthin reiste Regisseurin Teresa Distelberger für ihren Film "Rettet das Dorf". In Großmürbisch im Südburgenland war sie bei Birgitte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 04:47 auf https://www.sn.at/kultur/kino/kaempfer-gegen-das-sterben-der-doerfer-84144334