Kino

Keanu Reeves in "Matrix Resurrections": Ein Déja-Vu mit Retro-Action

Mit "Matrix Resurrections" erweckt Lana Wachowski den Auserwählten Neo zu neuem Leben.

Sie hat ihn jahrelang gesucht, und sie hat immer gehofft, dass er weiterexistiert. Doch als die junge, mit einem Kaninchen tätowierte Hackerin Bugs (gespielt von Jessica Henwick) in "Matrix Resurrections" (ab Donnerstag im Kino) tatsächlich auf der Flucht vor Agenten Spuren davon entdeckt, dass Neo (Keanu Reeves) noch lebt, kann sie es kaum glauben. Denn nur Neo hat die Fähigkeiten, der Menschheit ein Stück Freiheit zurückzuerobern.

Matrix ist einer der einflussreichsten Sciene-Fiction-Filme

Die Szene ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2022 um 11:00 auf https://www.sn.at/kultur/kino/keanu-reeves-in-matrix-resurrections-ein-deja-vu-mit-retro-action-114355804