Kino

Komödie aus Tunis: Eine Nation liegt auf der Couch

Nach der Revolution war Tunesien in der Identitätskrise. Regisseurin Manele Labidi machte daraus eine Komödie über eine Psychologin, die ihr Land zur Therapie einlädt.

Zuerst deuten ihr alle den Vogel, als die französische Psychologin Selma (gespielt von Golshifteh Farahani) in der Komödie "Auf der Couch in Tunis" von ihrem Plan erzählt: Sie will in ihre Heimat Tunesien zurück und eine psychotherapeutische Praxis eröffnen. Doch ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 04.08.2020 um 04:20 auf https://www.sn.at/kultur/kino/komoedie-aus-tunis-eine-nation-liegt-auf-der-couch-90846703