Kino

Langzeit-Doku "Jetzt oder morgen": So sind die anderen, vielleicht

In ihrer von Ulrich Seidl produzierten Langzeit-Doku "Jetzt oder morgen" begleitet Regisseurin Lisa Weber eine junge Wiener Familie beim Scheitern und Wiederneuversuchen eines funktionierenden Alltags.

Bei allen Höhen und Tiefen ist die Kamera dabei.  SN/takacs filmproduktion/steinbrecher
Bei allen Höhen und Tiefen ist die Kamera dabei.

Seinen vierten Geburtstag feiert Daniel am Beginn des Films "Jetzt oder morgen" mit Schokotorte, umgeben von seiner Familie: Mama Claudia, die mit 14 schwanger wurde, Onkel Gerhard und Oma Gabi. Alle bekommen sie Notstandshilfe, Invalidenrente oder Sozialhilfe. "Ich hab keinen Job und keine Wohnung. Wenn ich das hab, können wir darüber reden, was wir mit der Beziehung machen", sagt Claudia zu Daniels Papa. Ohne Hauptschulabschluss fürchtet sie, keine Stelle zu finden, und den Abschluss nachzuholen, traut sie sich nicht zu.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 12:42 auf https://www.sn.at/kultur/kino/langzeit-doku-jetzt-oder-morgen-so-sind-die-anderen-vielleicht-110742499