Kino

Literaturverfilmung auf Netflix: Der Tiger beißt zurück

"Der weiße Tiger" erzählt eine zynische Aufsteigergeschichte mit Krallen und Zähnen - ab Freitag auf Netflix.

"Glaub keine Sekunde, es hätte eine Millionenshow gegeben, die mich da rausgeholt hätte", sagt Balram Halwai (gespielt von Adarsh Gourav) in der Literaturverfilmung "Der weiße Tiger" nach dem Booker-Preis-gekrönten Roman von Aravind Adiga. "Da raus", damit ist die Armut gemeint, in die Balram als jüngster Sohn geboren ist, irgendwo in einem Dorf in Indien. Zwar war er ein guter Schüler, aber nach drei Jahren schon wieder draußen aus dem Bildungssystem, er muss Geld verdienen. Balram hat jedoch den Willen, der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:26 auf https://www.sn.at/kultur/kino/literaturverfilmung-auf-netflix-der-tiger-beisst-zurueck-98585758