Kino

"Love after Love": Erste Reihe fußfrei

Generationenwechsel: Das Filmdrama "Love After Love" mit Andie MacDowell erzählt davon, wie eine Familie sich nach dem Verlust eines Elternteils wandelt.

"Ich hab die Frage nicht verstanden … was soll das überhaupt sein, Glücklichsein?" Das ist das Kreuz mit den großen Fragen: Die Antwort klingt entweder nach Poesiealbum, dann ist sie aber zu allgemein, nutzlos oder einfach gelogen. Oder die Antwort ist langwierig und kompliziert und vielleicht auch nicht befriedigend, aber es ist zumindest die Wahrheit.

Für diesen zweiten Weg hat sich "Love After Love" entschieden, das Langfilmdebüt von Russell Harbaugh, das mit ebendieser Gegenfrage eines Mannes beginnt, "Was ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 08:58 auf https://www.sn.at/kultur/kino/love-after-love-erste-reihe-fussfrei-74230723