Kino

"Meine schrecklich verwöhnte Familie": Das ewige Märchen vom guten Reichen

Ein Remake vom Remake von der Adaption: "Meine schrecklich verwöhnte Familie" ist ein schadenfreudiges Vergnügen.

Monaco, das kleine Paradies am Mittelmeer: ein surrealer Ort voller Yachten, Luxuswagen und Fantasievillen, wo Reiche sich von normalen Menschen umsorgen lassen. Hier, am Schauplatz der Komödie "Meine schrecklich verwöhnte Familie", leben Philippe (gespielt vom Komiker Artus), Stella (Camille Lou) und Alexandre (Louka Meliava), die erwachsenen Kinder des Unternehmers Francis (Gérard Jugnot), auf Kosten ihres zu erwartenden Erbes. Als Papa Francis merkt, dass die drei nur auf Instagram, in den Betten anderer Leute und mit sinnlosen Geschäftsideen beschäftigt sind, anstatt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 12:03 auf https://www.sn.at/kultur/kino/meine-schrecklich-verwoehnte-familie-das-ewige-maerchen-vom-guten-reichen-121180528