Kino

"Men in Black": Diese Welt ist nicht mehr zu retten

Berufliche Kontakte mit Aliens können richtig fad sein. Das zeigt ein Spin-Off der Science-Fiction-Filme mit Will Smith und Tommy Lee Jones.

Eine kluge Frau hat vor kurzem gesagt: "Mir kommt vor, immer wenn die Männer an Bledsinn bauen, kummt a Frau zum Zug. Aber immer erst dann." Sie bezog sich zwar auf innenpolitische Personalentscheidungen, aber die Beobachtung passt auch zu "Men In Black International": Das Franchise um jene Geheimagenten, die unbemerkt von der Welt Alien-Migrationen koordinieren und Invasionen abwehren, hatte 1997 mit Will Smith, Tommy Lee Jones und einer Fülle visueller Einfälle fulminant begonnen. Zwei Nachfolgefilme später kommt nun das erste ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 12:04 auf https://www.sn.at/kultur/kino/men-in-black-diese-welt-ist-nicht-mehr-zu-retten-71633890