Kino

"Motherless Brooklyn": Auf der Suche nach dem Vatermörder

Edward Norton verwirklicht seinen Langzeitwunsch und macht aus dem Roman "Motherless Brooklyn" einen Kinothriller.

"Wenn!" Ja, wenn nur. Wenn sie früher eingegriffen hätten, wenn Frank Minna nicht erschossen worden wäre. "Wenn!!" Privatdetektiv Lionel Essrog (gespielt von Edward Norton) versucht den Ausruf in der Armbeuge zu verstecken, wie einen Niesanfall. Er hat Tourette, er hat Tics, schreit Wörter und Reime, ohne es zu wollen, ohne es zu sollen, es ist ein Zustand, es macht den Umgang mit ihm anstrengend, andauernd entschuldigt er sich für seine Ausrufe. "Wenn!!!" Ja, wenn.

Es ist, im Grunde, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 12:19 auf https://www.sn.at/kultur/kino/motherless-brooklyn-auf-der-suche-nach-dem-vatermoerder-80524894