Kino

Neue Filmfonds-Chefin Dollhofer: "Da ist noch viel Luft nach oben"

Förderquoten, grünes Filmen: Die neue Chefin des Filmfonds Wien, Christine Dollhofer, spricht über Pläne und Herausforderungen.

Christine Dollhofer SN/violetta wakolbinger
Christine Dollhofer

16 Jahre lang war sie als Miterfinderin und Leiterin des Filmfestivals Crossing Europe eine der wichtigsten Kulturmanagerinnen Oberösterreichs. Mit Anfang November ist Christine Dollhofer nach Wien gewechselt: Als neue Geschäftsführerin des Filmfonds Wien (FFW) verantwortet sie nun mit 11,5 Millionen Euro das zweitgrößte Förderbudget des Landes, nach dem Österreichischen Filminstitut (ÖFI).

Es ist derzeit viel in Bewegung in der Branche: Beim erst kürzlich präsentierten "Film Gender Report" wurde deutlich, wie ungerecht die Chancen in der österreichischen Filmwirtschaft weiterhin ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:43 auf https://www.sn.at/kultur/kino/neue-filmfonds-chefin-dollhofer-da-ist-noch-viel-luft-nach-oben-113063785