Kino

Oscar-Akademie lenkt nach Protest ein

Die Oscar-Trophäen in allen 24 Sparten werden bei der Gala am 24. Februar während der Live-Übertragung ausgehändigt. Dies gab die Oscar-Akademie am Freitag bekannt. Man werde sich das "traditionelle Format" beibehalten, zitierten die US-Filmportale "Variety" und "Hollywood Reporter" aus der Mitteilung.

U.a. Schnitt und Kamera sollten in der Werbepause gewürdigt werden SN/APA (AFP)/ROBYN BECK
U.a. Schnitt und Kamera sollten in der Werbepause gewürdigt werden

Die Film-Akademie hatte zunächst geplant, Trophäen in vier Kategorien, darunter Kamera und Schnitt, erstmals während Werbepausen auszuhändigen, um damit die Gala kürzer zu halten.

Mit der Kehrtwende am Freitag reagierte die Academy auf die Kritik namhafter Filmschaffender, darunter die Regisseure Alfonso Cuaron, Martin Scorsese, Quentin Tarantino, Spike Lee und Damien Chazelle. In einem offenen Brief, der von rund 100 Filmschaffenden unterschrieben wurde, machten sie Druck, das übliche Format der Trophäenvergabe beizubehalten. Es sei eine "Beleidigung" für Filmschaffende, wenn wichtige Kinokunst herabgewürdigt werde, hieß es in dem Protestbrief.

Quelle: Apa/Dpa

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:08 auf https://www.sn.at/kultur/kino/oscar-akademie-lenkt-nach-protest-ein-65818759

Kommentare

Schlagzeilen