Kino

"Proxima - Die Astronautin": Mama fliegt ins All

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für Astronautinnen komplizierter als ohnehin, stellt Eva Green in "Proxima - Die Astronautin" fest.

 SN/filmladen

Die Astronautin Sarah (gespielt von Eva Green) wurde ausgewählt, um als einzige Frau bei einer Mission zur ISS dabei zu sein. In den Monaten vor dem Start hat sie nicht nur ein hartes Training vor sich, sondern muss auch ihr Privatleben koordinieren: Ihr Ex-Mann (Lars Eidinger) wird für die siebenjährige Tochter sorgen, doch die Trennung hängt wie ein dunkler Schatten über Sarah. "Proxima - Die Astronautin" ist ein intimer Mutter-Tochter-Film der französischen Regisseurin Alice Winocour.

Frau Winocour, Sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 05:33 auf https://www.sn.at/kultur/kino/proxima-die-astronautin-mama-fliegt-ins-all-107262031