Kino

Regisseur Olivier Assayas im Interview: "Und ich versuche, nicht unterzugehen"

Huch, ein E-Book! Die Sorge vor dem, was die Digitalisierung der Papierwelt antut, gibt Olivier Assayas im Film "Zwischen den Zeilen" Stoff für eine Filmkomödie.

Kino erzählt liebend gern von sich selbst. In seiner Komödie "Zwischen den Zeilen" geht Olivier Assayas einen Schritt weiter und berichtet davon, wie die französische Literatur- und Filmwelt auf Innovationen begeistert, verängstigt oder genervt reagiert, sei es der Erfolg von Fernsehserien, Twitter, oder E-Books. Im Zentrum: eine Gruppe von Freunden und Bekannten rund um einen Verleger, einen unglücklichen Autor, eine Schauspielerin. "Zwischen den Zeilen" ist wie ein Besuch bei kultivierten, gesprächigen Freunden, die nicht mehr ganz up to date sind ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 08:50 auf https://www.sn.at/kultur/kino/regisseur-olivier-assayas-im-interview-und-ich-versuche-nicht-unterzugehen-71315860