Kino

Retrospektive zu Rakhshan Banietemad im Filmmuseum: Bilder aus der anderen Sicht

Das Filmmuseum widmet der iranischen Filmemacherin Rakhshan Banietemad ihre erste Retrospektive in Österreich.

Mutter sein zwischen Zwängen und Ideal: Szene aus „The May Lady“. SN/filmmuseum
Mutter sein zwischen Zwängen und Ideal: Szene aus „The May Lady“.

Ein paar Buben spielen Fußball, barfuß und in zerfetzten Sandalen, die Kamera nähert sich, die Kinder stellen sich auf. "Was willst du einmal werden?" - "Doktor." - "Anwalt." - "Lehrer." Ein Bub wendet den Blick nach oben, da ist ein Kondensstreifen am sandig-blauen Himmel. "Pilot."

Diese Standard-Dokumentarfilmsituation ist der Beginn des Dramas "The May Lady" von Rakhshan Banietemad, jener Regisseurin, die gerne als "First Lady des iranischen Kinos" vorgestellt wird und der das Filmmuseum nun eine Retrospektive widmet. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 04:22 auf https://www.sn.at/kultur/kino/retrospektive-zu-rakhshan-banietemad-im-filmmuseum-bilder-aus-der-anderen-sicht-116179423