Kino

So trauert Beverly Hills um Luke Perry

Der beliebte TV-Serienstar Luke Perry ist 52-jährig nach einem schweren Schlaganfall gestorben. Er war kein Beispiel des amerikanischen Traums einer Blitzkarriere, denn er musste sich durch 200 Castings kämpfen, ehe ihm 1988 die erste Serienrolle anvertraut wurde. Der Durchbruch kam 1990 in "Beverly Hills, 90210" als Herzensbrecher Dylan McKay.

Luke Perry starb an den Folgen eines Schlaganfalls. SN/APA/AFP/VALERIE MACON
Luke Perry starb an den Folgen eines Schlaganfalls.

Aufgewachsen ist Luke im ländlichen US-Bundesstaat Ohio, einem der "Swing States", die für ihre wechselnden Mehrheiten bei US-Präsidentschaftswahlen auch in Europa besonders bekannt sind. Der Sohn eines Stahlarbeiters und einer Hausfrau wusste aber, dass er nach Los Angeles gehen musste, um die Chance auf eine große Karriere am Leben zu erhalten. Die Seifenoper "Loving - Wege der Liebe" bot ihm 1988 die erste Chance. Daneben hielt er sich als Fabrik- und Straßenbauarbeiter finanziell über Wasser. In der "Beverly Hills"-Serie stand Perry schließlich von 1990 bis 2000 mit einer dreijährigen Unterbrechung vor der Kamera. In dieser Auszeit hatte er sein wichtigstes Kinofilmengagement in "Das fünfte Element" (1997) neben Bruce Willis und Milla Jovovich.

2011 trat Perry sogar als Initiator, Filmproduzent und Hauptdarsteller in Erscheinung - in dem Western "Goodnight for Justice", bei dem sein ehemaliger "Beverly Hills, 90210"-Kollege Jason Priestley die Regie übernahm. Es gab zwei Fortsetzungen mit Perry in der Hauptrolle des Richters John Goodnight.

Bekannteste Postleitzahl der Welt

"Beverly Hills, 90210" schildert die Erlebnisse einer Clique junger Leute in Südkalifornien. "90210" - die Postleitzahl der reichen Stadt Beverly Hills mitten im Betondschungel von Los Angeles - wurde zu einer der bekanntesten Postleitzahlen der Welt.

Luke Perry starb im Kreis seiner Familie

Luke Perry war am Montag im Alter von nur 52 Jahren nach einem "massiven Schlaganfall" gestorben, wie sein Sprecher bestätigte. Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie anderen engen Familienmitgliedern und Freunden. "Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht haben, und bittet um Schutz ihrer Privatsphäre in dieser Zeit großer Trauer", hieß es.

Heftige Trauerbekundungen

Der Sender Fox hatte erst in der vergangenen Woche bekanntgegeben, dass die Serie "Beverly Hills, 90210" mit den meisten der ursprünglichen Schauspieler wieder produziert werden solle. Allerdings fehlte schon damals der Namen von Shannen Doherty und Luke Perry, die ursprünglich das Liebespaar Brenda und Dylan verkörpert hatten.

Doherty wusste offensichtlich über den schlechten Gesundheitszustand Perrys Bescheid, der nach der Einlieferung ins Krankenhaus am Mittwoch vergangener Woche nicht mehr zu Bewusstsein gekommen war: "Ich werde ihn jeden Tag vermissen. Jede Minute. Jede Sekunde."

"Du hast jede Situation besser gemacht, mein Kumpel", twitterte Schauspieler Charlie Sheen. "Ich fühle mich geehrt, dich all diese Jahre gekannt zu haben." Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio, der mit Perry für Quentin Tarantinos "Once upon a Time" vor der Kamera stand, bezeichnete ihn als "gutherzigen und unglaublich talentierten Künstler". Mein Herz ist gebrochen", schrieb die Schauspielerin Molly Ringwald. "Ich werde dich so vermissen."

Zuletzt hatte Perry in der Serie "Riverdale" mitgespielt, die auf Netflix läuft. In dem Teenager-Drama, das auf einem Comic basiert, spielte er den Vater der Hauptperson Archie Andrews. Die Dreharbeiten für die vierte Staffel seien nach der Nachricht von Perrys Tod zunächst unterbrochen worden, berichteten US-Medien.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.01.2021 um 10:29 auf https://www.sn.at/kultur/kino/so-trauert-beverly-hills-um-luke-perry-66751771

Kommentare

Schlagzeilen