Kino

"So was von da": Feiern, bis die Senatorin kommt

Im Club mit Bela B und Co.: Die Romanverfilmung "So was von da".

Oskar (gespielt von Niklas Bruhn) ist Mitte zwanzig, Clubbetreiber in Hamburg, und hat echte Probleme: Ex-Zuhälter Kiez-Kalle will erfundene Schulden bei ihm eintreiben, der Club schließt morgen, Baumängel und so weiter. Aber heute ist Silvester, heute wird ein letztes Mal gefeiert. Heute Nacht steht einmal noch Rocky (Mathias Bloech) auf der Bühne, der beste Freund von Oskar, neuerdings Star und immer schon Sohn der Hamburger Innensenatorin (Corinna Harfouch) und eines ehemaligen Musikerhelden (Bela B). Heute gilt es. Und dann steht auf einmal Oskars große Liebe Mathilda da, und alles wird noch komplizierter.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 14.12.2018 um 12:11 auf https://www.sn.at/kultur/kino/so-was-von-da-feiern-bis-die-senatorin-kommt-38856358