Kino

"Suicide Tourist": Nur zu Besuch auf Erden

Einer will ein selbstbestimmtes Ende, aber dann kommt alles anders: "The Suicide Tourist" greift ein vielbehandeltes Thema auf, und fügt einen Thrilleraspekt hinzu.

"Wenn Sie dieses Video sehen, werde ich tot sein." Nachrichten aus dem Jenseits sind immer begleitet von diesem gewissen makabren Kribbeln, in "The Suicide Tourist" ist der Anlass aber nicht unheimlich, sondern traurig: Max, gespielt von "Game of Thrones"-Star Nikolaj Coster-Waldau, hat einen inoperablen Hirntumor. "Wenn Sie noch Dinge haben, die Sie gern tun wollen, dann tun Sie die jetzt", rät ihm die Ärztin. Max hätte noch einiges vor mit seinem Leben. Er hat eine liebe Partnerin (Tuva Novotny), er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 01:42 auf https://www.sn.at/kultur/kino/suicide-tourist-nur-zu-besuch-auf-erden-89656342