Kino

"Terminator: Dark Fate": Der Zukunft ist nicht zu entkommen

Doch wieder zurück: Im neuen "Terminator: Dark Fate" hilft Arnold Schwarzenegger beim Weltretten.

Es war verdammt knapp, dass Sarah Connor (gespielt von Linda Hamilton) den "Tag der Abrechnung" verhindern konnte, und damit eine Zukunft, in der das Maschinennetz Skynet die Menschheit unterjocht und Terminatoren in die Vergangenheit ausschickt, um die Geburt ihres Sohnes und Revolutionsführers John zu verhindern. Milliarden Menschen überlebten, weil diese Zukunft nie stattgefunden hatte. Nur für einen kam die Rettung zu spät: John Connor war irgendwann in den Neunzigerjahren von einem verspäteten T-800 (digital verjüngt: Arnold Schwarzenegger) dann doch getötet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 05:20 auf https://www.sn.at/kultur/kino/terminator-dark-fate-der-zukunft-ist-nicht-zu-entkommen-78092317