Kino

Trento Film Festival: Kein Traum endet allein

Reportage. Wo der Mensch die Natur trifft, tut es immer öfter ziemlich weh. Das ist die ideale Ausgangsposition für das Trento Film Festival, bei der heurigen Ausgabe eine speziellen Ehrengast in den Mittelpunkt zu stellen: den Planeten Erde.

Nils verabschiedet sich in die norwegische Einsamkeit, will da draußen auf sich allein gestellt (über-)leben. Der 60-Jährige kehrt der Gesellschaft den Rücken. Na ja, nicht ganz. Das Smartphone hat er mit. Denn er will der Welt schon davon erzählen, wie's ist in seinem "Drømmeland", dem Traumland jenseits der Zivilisation, von dem Joost van der Wiel in der gleichnamigen Doku über Nils erzählt. In dem Film verdichten sich Herz und Seele des Trento Film Festivals. Es geht um Natur. Und mehr ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 05:13 auf https://www.sn.at/kultur/kino/trento-film-festival-kein-traum-endet-allein-69656836