Kino

Viennale: Schlingensief steht barfuß im Schnee und trompetet

Filmstill aus „Krise“ von und mit Christoph Schlingensief, 2005.  SN/viennale/filmgalerie 451
Filmstill aus „Krise“ von und mit Christoph Schlingensief, 2005.

Als Christoph Schlingensief zum zweiten Mal an der Münchner Filmakademie abgelehnt wird, ist seine Krise tief. Er filmt sich dabei, wie er auf dem Marktplatz einer Kleinstadt steht und etwas schief die deutsche Nationalhymne trompetet, barfuß im Schnee. Wie soll einer sonst reagieren, der weiß, dass er Filme machen wird, und der es nicht dürfen soll?

Vor ein paar Tagen wäre Christoph Schlingensief sechzig Jahre alt geworden, im August 2010 ist er 49-jährig an Krebs verstorben. Diese Jahrestage ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 12:14 auf https://www.sn.at/kultur/kino/viennale-schlingensief-steht-barfuss-im-schnee-und-trompetet-94829017