Kino

Wie die Wiener Kinos "arisiert" wurden

Die Auslöschung jüdischer Kultur betraf auch die Kinobesitzer. Bis heute wirken die einstigen "Arisierungen" noch nach.

Ausgelöscht wurde auch die Vielfalt der vor dem Krieg bestehenden Kinolandschaft. SN/sn
Ausgelöscht wurde auch die Vielfalt der vor dem Krieg bestehenden Kinolandschaft.

Ein metallener Aktenschrank, dessen Inhalt für den Schredder vorgesehen war, bildete den Ausgangspunkt: Ein Aktenkonvolut der NS-Reichsfilmkammer hatte in den Beständen der Wirtschaftskammer Wien seit den Dreißigerjahren überdauert, ehe Klaus Christian Vögl 1981 als neuer Geschäftsführer der Fachgruppe Lichtspieltheater den ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.10.2019 um 07:37 auf https://www.sn.at/kultur/kino/wie-die-wiener-kinos-arisiert-wurden-60823015